Autor / Nachricht
nach oben
#  12.11.2010, 13:37:41
Hallo liebe User!
Ich habe mich hier schon endlos durch die Foren gelesen aber überall wird einem anderes geraten. Es ist auch das erste Mal innerhalb von 13 Jahren Aquaristik, dass ich Probleme mit Fadenalgen habe. Besser gesagt, es ist so, seit ich mein neues Becken am laufen habe. Die Pflanzen wollen statt düngung auch nicht so richtig wachsen. Eigentlich müsste nach der langen Zeit alles wuchern wie blöde.



1. Wie lange läuft das Becken?
Das Aquarium seit 2 Monaten, der Filter läuft seit 2 Jahren, stammt aus meinem alten Becken.

2. Wie viele Liter fasst es?
300 l brutto

3. Beckenhöhe?
50cm

4. Wie viele Fische; und welche?
17 Funkensalmler, 5 Diamant-Regenbogenfische, 5 Dreilinienpanzerwelse, Amanos und Bienengarnelen, 3 Zebrarennschnecken, 2 Fächergarnelen

5. Wasserwerte PH/KH/GH/FE
PH7 laut Co2 Dauertest, KH8, GH?, FE?

6. No3 (Nitrat) und Po4 (Phospaht) Werte?
Nitrattest ist alle, aber Nitrit etwa 0,05mg/l, ist aber nicht eindeutig, da die Reagenz im Glässchen gelber ist als die gelbste auf der Liste. Danach werden die Kartenfelder rosa.
PO4 liegt bei 0 - 0,25mg/l

7. Wie hoch ist die Temperatur?
26°

8. Wasserwechsel, wie oft?
einmal die Woche

9. Wasserwechsel, wie viel?
1/3 - 50%

10. Düngung; Welche und Dosierung?
Mit Den*erle Ferropol, nach Dosierung beim Wasserwechsel

11. Welche Pflanzen befinden sich im Becken? ... evtl. ein Foto einstellen.
Riccia Fluitans als Bodendecker
Pogostenon helferi (wenige
Staurogyne Echinodorus tenellus
Cryptocoryne beckettii
Micranthemum micranthemoides
Eusteralis stellata
Ludwigia arcuata
Rotola willichii
Rotola rotundifolia
Proserpinaca palutris
Nadelsimse
Christmasmoos, Pelliamoos


12. Um welche Pflanzen geht es speziell? Foto – Detailaufnahme wäre schön (Makro)
Siebe Bilder, so gut wie alles ist betroffen, besonders in der Strömung und die Bodendecker.

13. Bodengrund; welcher?
Quarzsand für die Welse, 0,4-0,8mm Körnung

14. Watt/Liter, wie viel steht zur Verfügung? Welche Beleuchtung? (T8,T5,HQL,HQI) Kelvin?
Etwa 0,7 Watt/Liter

15. Wurde was verändert?
Nix

16. Bei Verschnitt mit Osmosewasser; welchen Anteil?
Hin und wieder Verschnitt mit frischem Regenwasser, falls vorhanden.


Ich mache mir etwas sorgen um den Phosphatwert. Könnte es an dem liegen? Mir hat damals nur ein anderer Aquarianer mitgeteilt, dass sich das Phosphat aus dem Fischkot und den Futterresten sowieso entwickeln würde, deshalb habe ich nicht zugedüngt. Ist wirklich nur das Phosphat der Fehler?

Vielleicht könnt ihr mir ja weiter helfen.

Liebe Grüße

Meine Motivation tanzt nackt im Garten.

nach oben
#  12.11.2010, 13:49:08
Huhu Karikatz,

nur erstmal eine Frage, hast du bei 6. Nitrat und Nitrit verwechselt?
weil so viel Nitrit würde mir Bauchschmerzen machen und ich würde zu einem 90% WW raten freuen

vg Daniel

lg Daniel

"Viel hilft Viel" von Harald Krautscheid

nach oben
#  12.11.2010, 13:56:53
Äääähm naja, seit wann sind denn Konzentrationen von 0,05mg/l Nitrit schädlich?? Es heißt überall, dass es erst ab 0,5mg/l gefährlich sei, was bei mir ja noch lange nicht der Fall ist.

Grüße

Meine Motivation tanzt nackt im Garten.

nach oben
#  12.11.2010, 14:01:57
Ich bin halt der Meinung, dass Nitrit nicht nachweisbar sein sollte und nutze das als Indiz, ob ein WW nötig ist wink

Ich finde deine 0,7 W/L recht viel, hast du das bei deinen anderen/ oder früheren Becken auch so gemacht? Von wann bis wann beleuchtest du denn?

vg Daniel

lg Daniel

"Viel hilft Viel" von Harald Krautscheid

nach oben
#  12.11.2010, 14:08:36
Hm ich habe den Verdacht, dass Nitrit bei uns schon im Ausgangswasser nachweisbar ist. Aber wie soll sich das Nitrit denn abbauen, wenn die Pflanzen gar nicht oder nur minimal wachsen. Ich werds nachher mal messen. Ich hab früher zu lange beleuchtet, momentan hab ich sie auf 8 Std runter gefahren, aber erst seit ein paar Tagen. Und früher war die Beleuchtung nicht so stark wie jetzt.

Meine Motivation tanzt nackt im Garten.

nach oben
#  12.11.2010, 14:25:06
Super, egal ob Aquarien- oder Leitungswasser, der Test hat immer die gleiche Farbe. Wenn mich net alles täuscht, ist das Aquarienwasser sogar noch weniger belastet. Ich glaub das Gelb ist hier etwas weniger Gelb.

Meine Motivation tanzt nackt im Garten.

nach oben
#  12.11.2010, 14:31:45
Hallo

wie alt ist den der test kan es sein das er schon älter ist.

lg


nach oben
#  12.11.2010, 14:45:33
Ich weiß nicht genau wie alt er ist. Ich hab ihn geschenkt bekommen vor einem Jahr. Ich hab bis jetzt nie messen müssen, weil das ganze Systhem immer ohne Probleme lief. Ich werde heute Abend zur Sicherheit mal einen neuen besorgen. Hoch kann der Wert aber nicht sein, ich habe auf die Größe des Aquariums nicht viele Fische, führe wöchentlich größere Wasserwechsel durch, überfüttere die Fische nicht, dünge CO2 zu und der Filter ist auch schon lange in Betrieb. Kann es nicht auch noch an etwas anderem liegen? Fadenalgen sind ja eigentlich ein Indiz für gute Wasserqualität!

Meine Motivation tanzt nackt im Garten.

nach oben
#  12.11.2010, 14:50:47
Hallp Kari,
um den Nitrit würde ich mir mal keine Sorgen machen. Nitrat, Kalium und Fe wären noch recht interessant.
Ich denke, dein Hauptproblem liegt am Licht, das ist für den Anfang zu viel und ist ohne gute Messmöglichkeiten und Erfahrung, schwer zu händeln.
An deiner Stelle würde ich das Licht auf 0,3 W/l reduzieren und das erst mal so 8-10h. Dann würde ich mal 95% WW machen und danach wöchentlich 80%.
Halte die Düngung recht mager, es soll aber von allem etwas da sein.Dazu wären ein paar Testreagenzien von Vorteil. Kh 8 ist recht hoch, wäre bei 4-6 besser. Könnte aber gehen.
Wenn deine Nadelsimse befallen ist, hau sie raus. Die bekommt man nicht mehr frei von den Algen.
Versuche täglich die Fadenalgen abzusammeln.
Noch 2 Fragen:
- Wo sammelst du das Regenwasser, besser gesagt, wie
- Hast du schön viele Pflanzen in deinem Becken?

Grüßle Jörg
________________________________

Düngen von Naturaquarien
Früher war alles besser, sogar die Zukunft.


nach oben
#  12.11.2010, 15:09:36
hallo

ich habe die selben fadenalgen wie du, aber ich mache das becken täglich sauber, eine so hohe konzentration, wie auf deinem foto ensteht nicht an einem tag.
öfter die algen aus dem becken ziehen und noch öfter ww ist mein rat.

vg Jan

http://www.youtube.com/watch?v=fq5sO2nScLI

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
23 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag doubtful Intention - RIO300
487 78478
15.04.2012, 20:28:26
Gehe zum letzten Beitrag von Jogi42
186 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pläne für mein 85er
605 119582
05.01.2012, 23:45:31
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
23 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 1. Versuch
105 37124
10.01.2016, 19:41:51
Gehe zum letzten Beitrag von eckiD
11 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fadenalgen...schon wieder!
141 39660
17.05.2008, 23:59:54
Gehe zum letzten Beitrag von Teurkel
25 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Mein "Lernbecken"
228 77508
07.12.2010, 23:37:34
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.3286 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder