Autor / Nachricht
nach oben
#  15.02.2011, 19:28:24
Hallo zusammen,
habe folgendes Problem :

Mein Eisentest von JBL zeigt einen Wert von gerade einmal 0,1mg an, was ja gut ist. Dann messe ich mit dem Eisen-sensitiv-Test von Anton Gabriel und dem Photometer, und der zeigt 0,4 mg an was ja deutich zu viel ist. Woran kann das liegen ?

ich dünge mit Drak Ferrdrakon und Ferrdrakon K täglich.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Andreas grmpf

240L ,60l , 30l , 450l in der Einlaufphase

MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  15.02.2011, 21:23:49
Hei,
weil der normale Test nicht alles Eisen messen kann...
Dafür wurde ja der Sensitiv erfunden...
VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

nach oben
#  15.02.2011, 21:26:03
Vielen Dank !
Aber das heißt dann für mich, das ja 0,4mg zu viel sind und ich die Eisendüngung reduzieren muss , oder?

Andreas

240L ,60l , 30l , 450l in der Einlaufphase

MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  15.02.2011, 21:35:43
Kann ich nix sagen...müssen andere ran...
Ich mess kein Eisen...
Wenn meine Pflanzen rot sind is gut und wenn nicht is zuwenig... lol2
VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

nach oben
#  15.02.2011, 22:15:58
hallo andreas

http://www.naturaquaristik-live.de/topic.php?id=2052&

ich halte meine fe düngung bei 0,02 bis 0,05 mg/l (eisen sensitiv test)

vg Jan

http://www.youtube.com/watch?v=fq5sO2nScLI

Beowulf

(Moderator)




nach oben
#  15.02.2011, 22:24:44
hi,

Zitat von Helihuber :
Woran kann das liegen ?

ich dünge mit Drak Ferrdrakon und Ferrdrakon K täglich.



einerseits evtl. Messungenauigkeiten, andererseits muss man mit Anton´s Fotometer auch erst ein wenig Übung haben. Ich persönlich würde dem Fotometer nach einigen Test´s mehr Vertrauen schenken!

Lies dir bitte das hier mal in Ruhe durch.

Wenn du natürlich beide Dünger in voller Dosis gibst, kann es schon zuviel werden, auch das Kalium kannn u.U. zuviel werden wenn du noch zusätzlich Nitratdünger zugibst.

P.S.: habe beide Beiträge mal zusammengeführt.

Grüße
Norbert

Hundert kleine Freuden sind tausendmal mehr wert als eine große

nach oben
#  14.08.2011, 21:42:55
hallo,
ich habe diese Erfahrung mit dem JBL Nitrat Test gemacht. Laut Wasserversorger hat unser Leitungswasser 30 mg/l NO3. Der JBL Test zeigt dies auch so ungefähr an. Mit Fotometer gemessener NO3 Wert ist 5 mg/l. Aquarienwasser mit JBL getestet ergibt 30-40 mg/l und mit dem Fotometer gemessen 4 mg/l. Das Aquarienwasser und das Leitungswasser wurden dann sicherheitshalber nochmal 1:10 mit destilliertem Wasser verdünnt und im Fotometer nochmals gemessen, wobei die gleichen Werte heraus kamen, Leitungswasser 5 und Aquarienwasser 4 mg/l. Wie können solche großen und auf das Düngeverhalten entscheidenden Unterschiede entstehen?
Ich hatte das bei meinem ersten Versuch mit meinem Aquarium schon festgestellt. Da laut JBL Test Nitrat überhaupt nicht verbraucht wurde, stellte ich das Düngen ein. Danach hörten plötzlich die Pflanzen auf zu wachsen und die Algen kamen. Mittlerweile bin ich mir fast sicher, dass damals schon zu wenig bzw. nach ein paar Tagen kein Nitrat mehr verfügbar war, obwohl der JBL Test immer noch über 30 mg/l anzeigte.

Viele Grüße
Thorsten




nach oben
#  14.08.2011, 22:25:46
Hallo Thorsten,

ich besitze auch ein Photometer und auch den NO³ Test. Des weiteren habe ich auch noch von JBL einen 5 fach Test (NO³, NO², pH, GH u. KH).
Wenn ich die beiden Meßmethoden vergleiche habe ich aber nicht so große Unterschiede.
Obwohl man muß dazu sagen, dass das ablesen unter verschiedenen Lichtbedingungen (Tageslicht, Kunstlicht) schon mal zu ablesefehlern führen kann.
Die Teststreifen haben dazu noch einen recht groben Messbereich.

Ich glaube schon das der Test von Anton genauer ist.

Gruß
Engelbert

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten!


nach oben
#  14.08.2011, 23:16:50
Hallo Engelbert,

ich habe den Tropfentest bis vor einem Monat benutzt und jedesmal wurden ca.30-35 mg/l NO3 angezeigt. Mir viel nur auf, das nie auch nur ein Hauch NO3 verbraucht wurde. Seit dem Neustart wird nur VE-Wasser benutzt und aufgehärtet und selbst da zeigt der Tropfentest nach einem Tag 30 mg/l NO3 an, das Fotometer jedoch fast den Wert der am Vortag aufgedüngten Menge NO3. Ich bin mir auch sicher, dass das Fotometer die realen Werte anzeigt.

Gruß Thorsten



MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  14.08.2011, 23:32:14
Hallo, mach Dich nicht so verrückt mit dem Messen...
Sehe es ehr orientierend und beobachte Deine Pflanzen...
Die sagen mehr als alle Tests...
Interessant ist es allemal, ob die Werte hoch oder runtergehen, aber
danach die Düngung einzustellen muß nicht unbedingt richtig sein...
Ebenso zu oft zu messen...Am Anfang öfters und dann immer kurz vor dem Wasserwechsel sollte reichen...
Es interessiert uns ja, was wurde verbraucht?
Das ist sonst so, wie wenn jemand abnehmen will und sich täglich auf die Waage stellt und auf 500gr. genau Buch führt...1x in der Woche ist da sinnvoller...
VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag LED-Beleuchtung
697 124294
14.01.2012, 15:24:32
Gehe zum letzten Beitrag von Erwin
651 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der lange Weg zum Ziel
1521 220987
08.11.2013, 05:46:29
Gehe zum letzten Beitrag von ecipower
192 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Mein lang geplantes Vorhaben
469 69513
08.03.2014, 10:40:11
Gehe zum letzten Beitrag von Jörg
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 104852
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
186 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pläne für mein 85er
605 119534
05.01.2012, 23:45:31
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2981 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder