Autor / Nachricht
nach oben
#  08.01.2012, 08:47:37
Ich hatte mal so eine Wurzel über 3 Jahre im Aqua und sie hatte immer noch Auftrieb. Damals hatte ich sie mit mehreren Saugnäpfen am Bodengrund befestigt. Nach 3 Jahren hatten sie sich gelöst und das Teil schwamm immer noch. Die Lösung des ganzen war, dass ich dann innen, an der Unterseite, wo man es nicht sehen konnte ein Loch reingebohrt hatte. Es mit gut ummantelten Blei (in mehren dichten Schichten verpackt) gefüllt und den die Hohlräume mit fischunbedenklichem Fliesenkleber/Spachtelmasse verschlossen hab. Erst dann ist sie wirklich von "selbst" unten geblieben.

Allerliebste Grüße. Lotta =0)

Veränderung bedeutet Leben, Stillstand den Tod.

nach oben
#  08.01.2012, 08:54:16
Zitat von Lotta :
Nach 3 Jahren hatten sie sich gelöst und das Teil schwamm immer noch.
Das ist ja krass. glotz

Vielen Dank für Deine Antwort, Lotta.

Das mit dem Zersägen war zum Glück nicht nur der Grund des Auftriebs, sondern die Wurzel war mir auch etwas zu groß. Zum Glück hatte ich sie seinerzeit nicht selbst gekauft, denn die war bestimmt nicht gerade billig.

Alles andere Holz ist nach ein paar Stunden, oder sofort, unter Wasser geblieben.

Gruß,
Thomas


nach oben
#  08.01.2012, 11:12:06
Hallo Thomas,
ich habe mal ein schönes dickes Stück Birkenrinde gefunden.
Und es war noch nass von draussen und blieb sehr schön unten im Becken,
nach einer Weile hab ich es rausgenommem zwecks umdekorieren und so lag es 1 Jahr rum und trocknete, da es ziemlich schwer war für die Größe dachte ich nicht, das es nicht mehr untergehen würde.
Dann wollte ich wieder umdekorieren im Becken *seufz* und siehe da eben dieses Stück ging nie mehr unter nachdem es mal trocken war, trotz mehrwöchiger Wässerung, es war mir ein Rätstel bis heute.
Manches Holz wird einfach nicht mehr nass wenn es mal trocken war und schwimmt einfach auf.
Unser Haus ist ja aus Holz, das Holz ist im Winter geschlagen und trocken gelagert und dann nochmal in der Trockenkammer auf 13 Prozent runtergetrocknet.
Das wird zwar Oberflächlich nass, bei Regenwetter o. ä. aber durch und durch nie mehr. Na gut wenn ein Balken Jahrzehnte im Garten ungeschützt rumliegt, wird er irgendwann vergehen, aber verbaut passiert gar nichts.
Das Holz bekommt eine natürliche Schutzschicht, Patina und die ist nur mechanisch zu durchbrechen (schleifen, kratzen etc.).
Die meisten Wurzeln sind nochmal viel dichter im Holz als Stämme und Äste.
Deswegen ist Wurzelholz ja so schwer zu bearbeiten und dementsprechend auch teuer.


freundliche Grüße Ursula

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
651 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der lange Weg zum Ziel
1521 216480
08.11.2013, 05:46:29
Gehe zum letzten Beitrag von ecipower
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag LED-Beleuchtung
697 121806
14.01.2012, 15:24:32
Gehe zum letzten Beitrag von Erwin
192 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Mein lang geplantes Vorhaben
469 68149
08.03.2014, 10:40:11
Gehe zum letzten Beitrag von Jörg
186 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pläne für mein 85er
605 116968
05.01.2012, 23:45:31
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 102725
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.3039 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder