Autor / Nachricht
nach oben
#  27.06.2014, 18:51:30
Hallo Zusammen,

ich brauch Rat wegen meinen Guppys. Seit einiger Zeit sterben mir immer wieder welche. Die Fische magern ab, eingefallener Bauch und sterben. Kranke Männchen haben dann meist auch eine blasse Färbung im Vergleich zu gesunden. Kranke Tiere liegen auf dem Boden und sondern sich ab, können aber auch die ganze Zeit ganz normal im Becken schwimmen?

Gruß
xy

Gruß
Tobias

nach oben
#  27.06.2014, 19:05:34
Was für Wasserwerte hast du denn und womit fütterst du sie?
Hast du irgend was im Becken verändert oder war es von Anfang an so? Seit wann steht das Becken? (nur um es mal einzugrenzen)
Gruß
der Gärtner

is et net schön?

nach oben
#  27.06.2014, 19:57:43
Hallo gärtner,

da habe ich ein paar sachen wegelassen, hier ein paar Infos.

Becken sind Standard 60er und ein 50er. Genaue Wassewerte kann ich dir nicht nennen, da ich seit einger Zeite keine mehr messe, ausgenommen Temperatur und ab und an den Leitwert. Wir haben hier sehr weiches Wasser, Gesamthärte von 4-6 und Karbonhärte 2. Ich mache alle 2 Wochen einen Wasserwechsel von 30%.

Gefütter wird mit lebenden Artemia, FD-Artemia, Frostfutter (Artemia und Mückenlarven), Flockenfutter und Granulat.

Die Probleme habe ich nur in 2 Becken, das eine steht seit 1 Jahr, das andere schon länger, kann dir nicht sagen wie lange schon.
Verändert wurde in beiden Becken nichts (keine: neuen Pflanzen, neue Fische....). In den Becken sind nur Guppys und TDS. Ich vermute daher, dass ich mir über das Frostfutter womöglich was eingeschleppt habe.


LG
vom Intel Fan

Gruß
Tobias

nach oben
#  27.06.2014, 20:59:51
Ermittel doch mal die Werte Nitrit und Nitrat! Wie dicht sind denn die Becken besetzt? Guppys neigen ja manchmal dazu, sich ein wenig zu vermehren! Eventuell hat auch das Leitungswasser einen momentanen Anstieg dieser Werte!?
Ich kenne diese Tiere nur als unkaputtbar!
Gruß
der Gärtner

is et net schön?

nach oben
#  27.06.2014, 21:25:38
Hallo,

aktuell ungefähr 10-15 halbwüchsige und 2-3 erwachsene je Becken. Das tun Sie manchmal, aber die Jungen werden in separaten Becken aufgezogen. Wenn es am Leitungswasser liegt, warum dann nur in den beiden Becken.
Als "unkaputtbar" würde ich nur Killifische bezeichnen.

Ich habe bereits eine Anfrage wegen einer medizinischen Untersuchung gestellt. Ich gehe nicht davon aus es am Wasser liegt, sondern irgend ein Befall ist. Fräskopfwürmer würden passen, aber die sollte man ja normalerweise aus dem After hängen sehen.

LG
vom Intel Fan

Gruß
Tobias

nach oben
#  27.06.2014, 22:36:53
Die hatte ich noch nie (bzw meine Fische), sorry da bin ich raus!
Gruß
Thomas

is et net schön?

nach oben
#  28.06.2014, 02:40:48
Als wir vor über 4 Jahren noch Guppys hielten gab es Zeiträume, in denen etliche Tiere in relativ kurzen Abständen starben.

Fräskopfwürmer kann man einigermaßen leicht erkennen. Unser Guppy-Bestand war auch einmal befallen. Nach(!) der Behandlung sind alle Tiere gestorben, bis auf zwei Männchen. Mehr dazu >HIER<.

Mir sind Guppys zu heikel geworden. Vor mittlerweile 34 Jahren hatte ich meinen ersten Guppy. Mir kommt es so vor, als wären sie damals nicht so sensibel.

Gruß,
Thomas


nach oben
#  28.06.2014, 06:52:02
Hallo Thomas!
Mittlerweise dürften einige Zuchtformen so überzüchtet und inzestuös sein, dass die Imunkraft darunter leidet! Die Endlers sind noch relativ fit, vermehren sich aber explosionsartig und dann fragt man sich, wohin man sie gibt!
Gruß
Thomas

is et net schön?

nach oben
#  28.06.2014, 12:35:35
Hallo Thomas,

ja da hast du schon recht. Ich hatte auch eine Zeit lang gar keine Guppys mehr und habe mich mit der Zucht von Killis beschäftigt. Aber seit letztem Jahr habe ich wieder mit Guppys angefangen und nun meine ersten "großen" Probleme.

Wie gesagt Fräskopfwürmer konnte ich bisher nicht entdecken, da es viele Ursachen gibt werde ich wohl abwarten müssen was bei der Untersuchnung raus kommt.

Gruß
Tobias

Lighty

(Administrator)




nach oben
#  29.06.2014, 17:54:14
Hallo Tobias !

Zitat von xyintelfanxy :
Die Fische magern ab, eingefallener Bauch und sterben. Kranke Männchen haben dann meist auch eine blasse Färbung im Vergleich zu gesunden. Kranke Tiere liegen auf dem Boden und sondern sich ab, können aber auch die ganze Zeit ganz normal im Becken schwimmen?

... gibt es da ggf. noch mehr Symptome !?
( Schreckhaftigkeit / Appetitlosigkeit !? )

Schau dir mal dieses *.pdf an - das sollte dir helfen !?
Gesunde Aquarienfische


lg, Lighty ( Jürgen ) wink

www.j-remmer.de
Lightys PC Hilfe Forum

Kleine Bitte an die NEUEN USER, bitte stellt euch in der Mitgliedervorstellung kurz vor, DANKE !


Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fräßkopfwürmer
Lex
32 4539
13.12.2009, 16:18:50
8 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Fische, die gut ins NA passen
53 9753
11.10.2009, 13:38:46
Gehe zum letzten Beitrag von Steffen
152 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Ursulas 240er Raumteiler
272 27087
25.03.2019, 09:29:58
Gehe zum letzten Beitrag von Ursula
651 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der lange Weg zum Ziel
1521 209627
08.11.2013, 05:46:29
Gehe zum letzten Beitrag von ecipower
6 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Panik meiner Fische bekämpfen ?
24 1923
02.11.2016, 08:11:04
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2697 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder