Autor / Nachricht
nach oben
#  24.07.2014, 08:59:46
Guten Morgen hide

Ein Freund von mir war gestern im ehemaligen Tagebau unterwegs und hat mir einen großen Beutel Erlenzapfen mitgebracht. Allerdings sind diese noch grün (er hat sie frisch vom Baum gepflückt). Kann ich sie dennoch verwenden oder würdet ihr da abraten? Wäre natürlich schade um die ganzen Zapfen...

LG, Martin

Viele Grüße, Martin

MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  24.07.2014, 09:59:34
Hei, grün nimmt man die eigentlicht...
Die werden nach dem ersten Frost gepflückt. Danach werden sie schwarz...
Das ist wie mit grünem Laub...die Pflanze zieht das Blattgrün, Stickstoff und die Zuckerstoffe raus und lagert sie im Stamm ein für den Frühling...übrig bleibt die harte Zellulose und Fulvosäuren...und auf letztere haben wir es abgesehen...
Fermentation findet warscheinlich wenn die Blätter dann "tot" sind auchnoch statt. Müßte ich jetzt genau gucken, muß aber wieder raus...
Googel doch einfach mal..da hatte sich sicherlich schonmal einer drüber ausgelassen...
Vielleicht frag ich heut mittag mal im Garnelenforum...da sitzen auch paar die sich mit Haarspaltereien befassen...zum wohle unserer geliebten Krabbler kiss
VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

nach oben
#  24.07.2014, 10:20:07
nein Martin, die kannst du nicht verwenden, das Humin Zeugs was die Wirkung ausmacht entwickelt sich erst an den reifen Zapfen, in den Grünen ist die Photosynthese noch im vollen Gang.

Ich hab mich neulich (gestern?) wieso du die Walnussblätter jetzt trocknest?, auch da gilt das gleiche, die Photosynthese ist da noch voll im Gange und es sind ganz andere Inhaltsstoffe enthalten.

Walnussblätter würde ich auch nicht in ein Pflanzenbecken einbringen, da gehen die Pflanzen ein, wachsen also nicht richtig und/oder verkümmern.

Dann schon eher Haselnuss und Birkenblätter und evtl. noch von ungespritzen Obstbäumen.
Walnussbläter sind ein gutes Mittel um ungewünschten Wachstum von Pflanzen im Garten einzudämmen.

Es sei denn du hast das alles schon ausgetestet und für gut befunden.



freundliche Grüße Ursula

nach oben
#  24.07.2014, 12:47:08
Hallo,

danke für eure Antworten.

Wallnussblätter sollte man doch auch grün ins Becken geben?! confused2 Dazu gibt es sogar einen extra Thread hier im Forum.
Ich trockne sie für den Winter, da hängen ja keine mehr am Baum. Und wachstumshemmend kann ich auch nicht bestätigen, hab die schon seit etlichen Jahren im Einsatz und konnte keine hemmende Wirkung feststellen. ao3

Ich guck mal was Google noch dazu ausspuckt.

EDIT: ganz klare Aussagen habe ich nicht gefunden, tendenziell soll man die grünen aber nicht nutzen, auch nicht getrocknet.

grmpf grmpf grmpf grmpf grmpf grmpf grmpf

LG, Martin

Viele Grüße, Martin

nach oben
#  24.07.2014, 13:20:30
hallo Martin, ja klar da hängen keine mehr am Baum, aber liegen auf dem Boden rum,
ja wirklich? hab ich noch gar nicht gesehen, das es hier schonmal Thema war...

freundliche Grüße Ursula

MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  24.07.2014, 13:48:36
Hei Ursula, da bist Du auf dem Holzweg...
Walnussblätter werden grün geerntet, am besten am Abend eines Sonnigen Tages, weil ihre wertvollen Inhaltsstoffe dann am besten sind...
Hier sind alle Blätter mit Vorzügen und Nachteilen beschrieben:
http://www.crustahunter.com/laub-fur-wirbellosenbecken/

Hier bisschen was über Erlenzäpfchen:
http://www.crustahunter.com/naturliche-heilmittel/
VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

nach oben
#  24.07.2014, 14:58:06
Nagut....dann fliegen die grünen Dinger in Müll....eigentlich schade drum mad2

Viele Grüße, Martin

nach oben
#  24.07.2014, 17:45:05
hei Monika,
ich denke nicht das ich auf dem Holzweg bin!... nur auf einem Anderen.
Selbst Blätter die scheinbar tot sind, gelbe, rote, braune beinhalten Stoffe, bis sie sich ganz aufgelöst haben, in den Foren wo sie Haarspaltereien betreiben lese ich nicht mit.

In frischem lebendigen Grün, auch Blüten, das getrocknet wurde, sind andere Inhaltsstoffe, je nach Pflückzeit (Tageszeit) das ist wohl klar.

Es spielt sogar eine große Rolle, wie, wann und wo du Pflanzen oder Pflanzenteile erntest und trocknest um sie dann weiter zu verarbeiten!.

Mag sein das es für die Seemandelbaumblätter anders ist, wobei ich mir das nicht vorstellen kann, wenn sie in Ufernähe wachsen, fallen sie auch erst ins Wasser wenn die Photosynthese abgeschlossen ist.



freundliche Grüße Ursula

MonikaW

(Moderator)




nach oben
#  24.07.2014, 22:47:53
Hei, Seemandelbaumblätter werden auch nicht grün genutzt...

Walnussblätter hab ich schon einen 10 Litereimer fertig für das kommende Jahr bis etwa Juni..dann gibts neue...

Die Eichenblätter werden grad leer...es waren 3 volle Stoffbeutel...
Blöd...weil die gibts frühestens im Okt/Nov wieder traurig
Vielleicht mach ich doch mal lieber noch paar Walnussblätter mehr...
Buche hab ich noch ein bisschen...
Brennesseln, die auch grün verfüttert werden, hab ich hoffentlich genug gebunkert...

VG Monika

Wer andern eine Grube gräbt.........soll Wasser reintun

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
651 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der lange Weg zum Ziel
1521 209626
08.11.2013, 05:46:29
Gehe zum letzten Beitrag von ecipower
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag LED-Beleuchtung
697 117596
14.01.2012, 15:24:32
Gehe zum letzten Beitrag von Erwin
192 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Mein lang geplantes Vorhaben
469 66200
08.03.2014, 10:40:11
Gehe zum letzten Beitrag von Jörg
186 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Pläne für mein 85er
605 112707
05.01.2012, 23:45:31
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 99153
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2341 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder