Autor / Nachricht
nach oben
#  13.09.2022, 09:27:25
Hallo,

ich sitze seit über 2 Jahren alleine im Home-Office und dachte, dass ich mir ein 10 Liter Dennerle Nano Becken auf meinen Schreibtisch stellen könnte.

♦ Keine Heizung

♦ Innenfilter (Dennerele Nano Eckfilter oder gibt es was Besseres? Müsste Garnelensicher sein.)

♦ Die Nano Style LED mit 3 Watt (oder wären 6 Watt besser)?

♦ Drachensteine also Deko (mit Holz bin ich noch unsicher)

♦ Schwarzer Bodenkies ohne Nährboden

♦ Pflanzen ist noch etwas unklar. Sollten Pflegeleicht sein und OHNE CO2 auskommen. Moos? Anubien?

♦ Glasplatte als Abdeckung

♦ Garnelen (welche?), Schnecken (welche?). Sollen putzen und keine (stark sichtbaren) Eier ablegen.

Nun die Frage:

Kann man als Wasser z.B: das Link: STILLE Lidl Saskia (Quelle Löningen) nehmen? Wären ja nur 2-3 Liter pro Woche für Wasserwechsel nötig. Müsste man das aufhärten und NPK düngen?:

Könnte man auch abgekochtes Wasser nehmen?

Die Idee ist, dass man vor allem Algen aus dem Beck raus hält.
Klar, dass ich auch in Vitro Pflanzen nehmen will.

Kann das klappen?
Hat jemand Erfahrung damit?


nach oben
#  19.12.2022, 20:31:32
Hi,
wundert mich,dass noch niemand geantwortet hat.
Das mit dem Cube sollte ohne Co2 gut funktionieren. Ich habe 2 ohne CO2 am laufen. Pflanzen habe ich auf Riccia, cryptocoryne wendtii und Anubis beschränkt.Red Fire Garnelen sind such im Becken. Pflegeleicht und robust. Wasser wechsle ich 50% die Woche. Dazu nutze ich nur Leitungswasser ohne Aufbereiter.
Grüße

Gruß
Christian

nach oben
#  21.01.2023, 08:49:41
Hallo Baumholz? .... dein Vorname wäre mir lieber ;-)

Algen bekommt man nicht durch das Leitunswasser. Insofern halte ich von Mineralwasser eher wenig.
Mineralwasser enthält meist auch reichlick Kalk den ich nicht im Becken haben möchte.

Ich verwende problemlos reines ungefiltertes Regenwasser aus der Münchner Großstadtluft, wenn auch nicht aus der Stadtmitte.
Das hat sich in den letzten 1,5 Jahren sehr bewährt.

Ich weiß jetzt nicht wie hoch deine Leuchte über dem Becken sitzt, aber halte besser 25cm Anstand.

Erstens sind bei 100lm/W dann 3000 Lumen auf 10L = 30lm/L garnicht so wenig und zweitens ist die ganzflächige Ausleuchtung dann besser.

Je mehr Lumen pro Liter ins Becken strahlen, je mehr Co2 verbrauchen die Pflanzen.
Daher ist weniger Licht besser, wenn man kein Co2 zugeben möchte.

Robert


- Mein Betta-Biotop

- Meine Schwachlicht-Zwillingsbecken

- 540 Liter versunkener Wald

- D.I.Y. Edelstahl HMF

- 25L Grundel-Becken

- Mein Schaufensterbecken

- Die Schlucht

Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
651 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Der lange Weg zum Ziel
1521 293317
08.11.2013, 05:46:29
Gehe zum letzten Beitrag von ecipower
296 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 540L Neuanfang nach Algenpest (Bild- u. Bastel-Doku)
529 162430
25.09.2012, 17:20:08
Gehe zum letzten Beitrag von Blumenfee
45 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag LED-Beleuchtung
697 173958
14.01.2012, 15:24:32
Gehe zum letzten Beitrag von Erwin
333 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Vorstellung meines 240l Becken.
778 164978
22.09.2009, 20:25:22
Gehe zum letzten Beitrag von unbekannt
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 141699
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.6433 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder