Autor / Nachricht
nach oben
#  23.06.2008, 10:35:58
Hallo,
ich habe gerade ein paar Blaualgen in Filmdöschen gesteckt, die ich nach 3;5;10 Tagen öffnen will und dann fotografiere und unter das Mikroskop lege.

gruß jo


nach oben
#  26.06.2008, 12:02:47
Hallo Jo,

hast Du die Probe "vorher" fotografiert?

Gruss
Ecki

www.wunderkanone.de

nach oben
#  26.06.2008, 12:33:11
Hi,

heute ist ja schon der dritte Tag (oder erst 2,5? ).

Leider herrschen in der Filmdose etwas andere Bedingungen als im Aquarium.
Dort haben auch Blaualgen Fressfeinde unter den Bakterien, schnecken, Garnelen usw., die jede Schwäche einer Beute ausnutzen.
Die fehlen allerhöchstwarscheinlich in der Filmdose.

Aber lassen wir uns mal überraschen.

Robert

https://www.drta-archiv.de/fischkrankheiten/

Die beste Zeit des Lebens endet wenn man anfängt weiter als bis zum nächsten Urlaub vorauszuplanen. R.Ch.

nach oben
#  27.06.2008, 10:14:46
Hallo Robert,

Zitat:
Dort haben auch Blaualgen Fressfeinde unter den Bakterien, schnecken, Garnelen usw., die jede Schwäche einer Beute ausnutzen.
Die fehlen allerhöchstwarscheinlich in der Filmdose.

Werden denn Oscillatoria von Garnelen und Schnecken gefressen?
So die Situation nach 3 Tagen

Sie sind noch da.Zwar nicht als komplette Matte wie beim letzten Mal, aber da winkt noch einiges Robert zu
Bei den Details sind keine Unterschiede festzustellen
zu Beginn

10x
nach 3 Tagen

10x
vorher

40x
nach 3 Tagen



nach oben
#  29.06.2008, 18:26:55
Nach 6 Tagen
Die Algenhaut ist in ausgeprägterer Form als nach 3 Tagen noch da.


Die Details

4x

10x

40x
Auf den ersten Blick kein Unterschied zum Ausgangsmaterial
Gucken wir noch genauer hin
Es sind etwas hellere Algen dabei. Diese gibt es zwar auch in Normalproben.

Aber die sieht ungewöhnlich hell aus

helle Bruchstücken

Hier beginnt ein Bruchstück mit der Aufhellung


Aber das Gros der Algen in der Probe sieht noch gut aus. Im Gegensatz zu 3 Tage abdunkeln scheint es bereits zu anfänglichen Zersetzungserscheinungen zu kommen.

Hier weiß ich noch nicht, ob das Algenmüsli ist



nach oben
#  29.06.2008, 20:03:34
Hallo Jo,

es werden sich aus den Chloroplasten Leukoplasten bilden. Je länger die Probe im Dunkeln ist desto höher der Anteil Leukoplasten aus rückgebildeten Chloroplasten.

Um das richtig beobachten zu können müsste man folgendes machen:

2 Mikroaquarien bauen - mit Vaseline und einem Zwirnspfaden - füllen mit Wasser aus der Probe, etwas Nährstoffen - einschliessen mit Luft unter einem Deckglas. Über den Zwirnspfaden kann Wasser aufgefüllt werden.

1 Aquarium unter Licht
1 Aquarium im Dunkeln

Dann von der selben Stelle (mit dem Nonius auf dem Objekttisch) alle 6 Stunden ein Foto machen - von beiden Mikroaquarien. Dann müsste man die Degeneration der Cyanobakterien schön sehen können.

Gruss
Ecki

www.wunderkanone.de

nach oben
#  29.06.2008, 20:35:00
Hallo Ecki,

haben denn Blaualgen Chloroplasten - Chlorophyll ja.
Den nächste Probe wäre in Abänderung des Programms nach 9 Tagen. Dann fehlt mir eine über 12 Tage. Ich denke das wird solange gehen. Die 3 Tageprobe scheint sich wieder regeniert zu haben.

gruß jo


nach oben
#  30.06.2008, 11:10:13
Hallo Jo,
Zitat:
haben denn Blaualgen Chloroplasten - Chlorophyll ja.


Jaja, das war etwas unpräzise ausgedrückt.

So wie bei Chloroplasten bei Abwesentheit von Licht eine Umwandlung über Proplastiden in Leukoplasten geschieht wird auch bei Cyanobakterien eine Umwandlung geschehen. Cyanos sind ja die Urväter der Chloroplasten. Ich werde mal ein paar Experimente machen.

Gruss
Ecki

www.wunderkanone.de

nach oben
#  30.06.2008, 11:24:53
Hallo Jo,

ich schließe nicht aus, daß wir von völlig verschiedenen Algen sprechen/schreiben.

Womöglich ist das des Rätsels Lösung ???

Das was ich und Korbi und wohl die Mehrzahl der Betroffenen als Blaualgen bekämpfen, hat keine erkennbare Fadenstruktur, zumindest nicht in der Größenordnung wie bei dir mit Wasserlinsen als Vergleichsgröße.

Mein Blaualgen waren ein glitschig dünner Film (äußerst zerbrechliche Folie) der sich nach und nach über alles legte.
Bei mir was sie z.B. auch lange grün und begann erst nach Längerem blau zu schillern.
Diese Art vom Blaualgen waren bei mir nach 5 und bei Korbinian nach 3 Tagen vollständig krepiert und kamen seit her auch nie wieder.
Sollte ich nochmal welche haben, sende ich Dir auf jeden Fall eine Probe.

Robert

https://www.drta-archiv.de/fischkrankheiten/

Die beste Zeit des Lebens endet wenn man anfängt weiter als bis zum nächsten Urlaub vorauszuplanen. R.Ch.

nach oben
#  30.06.2008, 11:58:25
Hallo Robert,

Zitat:
ich schließe nicht aus, daß wir von völlig verschiedenen Algen sprechen/schreiben.

Womöglich ist das des Rätsels Lösung ???

Grins - ich glaube ich habe dir schon einmal erklärt, dass es unterschiedliche Arten(Formen) von Blaualgen speziell Oscillatoria gibt
a) O. princeps - das sind die dicksten und die bei mir auftreten
b) O. limosa - die Standardform in vielen Aquarien, die aber auch einiges abhält
c) eine wesentlich dünnere Form - vielleicht O. splendens oder sowas, die echhte Probleme haben 3-5 Tage Dunkelkur zu überstehen
Dazu kommt noch mindestens eine grüne Lyngbya-Form. Was die abhält - keine Ahnung.


Zitat:
Das was ich und Korbi und wohl die Mehrzahl der Betroffenen als Blaualgen bekämpfen, hat keine erkennbare Fadenstruktur, zumindest nicht in der Größenordnung wie bei dir mit Wasserlinsen als Vergleichsgröße.

Die Fäden siehst du oft nicht. O.limosa bildet z.B Beläge ind Filme

Zitat:
Mein Blaualgen waren ein glitschig dünner Film (äußerst zerbrechliche Folie) der sich nach und nach über alles legte.
Bei mir was sie z.B. auch lange grün und begann erst nach Längerem blau zu schillern.
Diese Art vom Blaualgen waren bei mir nach 5 und bei Korbinian nach 3 Tagen vollständig krepiert und kamen seit her auch nie wieder.

Könnte Form 3. Muß man sehen.


Zitat:
Sollte ich nochmal welche haben, sende ich Dir auf jeden Fall eine Probe.

Ich sammle alles an Algen, was ich bekommen, um einen Überblick zu bekommen. Du kannst mir ja auch welche von Korbi vermitteln.
Ulfs Fadenalgenthread ist zB. fast nichts sagend, da man nicht weiß, um welche Algen es sich handelt. Das gleiche bei Mark1. Wir haben die Möglichkeit, die Algen einzugrenzen. Warum das nicht genutzt wird, um auch die Diskussion auf ein anderes Niveau zu stellen, ist mir echt rätselhaft.

gruß jo


Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 3x neu eingerichtet und 3x Blaualgen
102 22726
24.01.2011, 09:34:42
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
28 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 80cm Kinderzimmerbecken
193 28813
08.04.2015, 16:26:01
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 109090
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
Gehe zum ersten neuen Beitrag Blaualgen,der eine hat sie der andere nicht?
59 15598
26.08.2010, 00:49:43
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
Gehe zum ersten neuen Beitrag Antibiotika gegen Cyanos?
45 11931
27.09.2008, 10:15:02
Gehe zum letzten Beitrag von eumel6
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.3783 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder