Autor / Nachricht
nach oben
#  14.08.2008, 17:25:26
Hi!

Meine Blaualgen bzw. Cyanobakterien sind nach 9 Tagen noch da...die Utricularia sieht etwas blass aus...ich stelle mir gerade die Frage ob man mit Cyano´s ein nettes Layout entwerfen könnte lol

LG Mark.


nach oben
#  14.08.2008, 17:47:43
Hallo Mark,

Zitat:
Meine Blaualgen bzw. Cyanobakterien sind nach 9 Tagen noch da...die Utricularia sieht etwas blass aus...ich stelle mir gerade die Frage ob man mit Cyano´s ein nettes Layout entwerfen könnte lol

Ist die Frage welche Blaualgen. Ich gehe davon aus, dass mindestens 4 Typen an Oscillatoria in den Aquarien vorhanden sind.
Probe hast du wahrscheinlich nicht mehr?
Na ja leider dürften Blaualgen bezüglich Layout nicht gerade da siedeln, wo man sie braucht.

gruß jo


nach oben
#  14.08.2008, 20:59:27
Hi Jo,

ich kann Dir welche schicken, wenn ich irgendwie das Zeug aus dem Wasser bekomme, ich habe den Eimer mit dem Scheibenabrieb aufbewahrt und auf den Balkon gestellt, sie leben noch!

Will nur nicht soviel Wasser drin haben, das wird zu schwer lol2

wie steht es denn mit Wasserstoffperoxid als Mittel zur Bekämpfung?

LG Mark.


nach oben
#  15.08.2008, 18:46:12
Hallo Mark,


Zitat:
wie steht es denn mit Wasserstoffperoxid als Mittel zur Bekämpfung?

Anton hat damit, glaube ich, schon experimentiert. Der Gedanke dabei ist eine Änderung des Redoxpotential herbeizuführen. Ich habe damit noch nichts gemacht.

gruß jo



nach oben
#  24.08.2008, 18:35:14
Zitat von Mark1 :
Hi Jo,

ich kann Dir welche schicken, wenn ich irgendwie das Zeug aus dem Wasser bekomme, ich habe den Eimer mit dem Scheibenabrieb aufbewahrt und auf den Balkon gestellt, sie leben noch!

Will nur nicht soviel Wasser drin haben, das wird zu schwer lol2

wie steht es denn mit Wasserstoffperoxid als Mittel zur Bekämpfung?

LG Mark.


Hallo Mark,

hier sollen ja reduzierende Stoffe wirken, daher auch der Name eines mehr oder weniger bekannten Mittels zur Blaualgenbekämpfung, fängt mit "Redox" an. Wasserstoffperoxid wirkt aber nicht reduzierend, sondern stark oxidierend, ähnlich Chlorbleichlauge (Natriumhypochlorit). Damit bekommt man alles platt. Ich selbst hatte jetzt guten (und hoffentlich länger anhaltenden) Erfolg mit Phyton GIT von ADA. Habe es gemäß der Packungsbeilage angewandt, d.h. gefolgt von einer entschärften Dunkelkur. Entschärft bedeutet, dass ich die AQ-Beleuchtung ausgeschaltet und tagsüber die Vorhänge im Raum zugezogen habe. Es war also im AQ nur dämmrig, abends bei schwacher Zimmerbeleuchtung. Nach 2 Tagen sind die Blaualgen zusammengeschrumpft und nach 5 Tagen waren sie praktisch weg. Heute habe ich noch ein kleines Klümpchen gefunden und zum Mikroskopieren herausgefischt. Sie sehen folgendermaßen aus:



Grüße
Jürgen


Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema / Antworten / Hits / Letzter Beitrag
7 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 3x neu eingerichtet und 3x Blaualgen
102 22726
24.01.2011, 09:34:42
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
28 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag 80cm Kinderzimmerbecken
193 28813
08.04.2015, 16:26:01
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
175 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag GREEN FINGERS
686 109090
26.12.2014, 15:50:36
Gehe zum letzten Beitrag von Kessi
Gehe zum ersten neuen Beitrag Blaualgen,der eine hat sie der andere nicht?
59 15598
26.08.2010, 00:49:43
Gehe zum letzten Beitrag von MonikaW
1 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Wann entstehen Blaualgen?
42 12463
26.03.2009, 23:57:02
Gehe zum letzten Beitrag von Ingrid
Archiv
Impressum

Ausführzeit: 0.2982 sec. DB-Abfragen: 16
Powered by: phpMyForum 4.2.1 © Christoph Roeder